Zurück zur Übersicht

Laien Lab Festival — Projekt Stille — Cie. Echolot (Zürich)

— Samstag 11. Mai und Sonntag, 12. Mai 2019 —

**Das Festival**
Vier Stücke, vier Laientheatergruppen, vier Künstlerinnen – Das ist das Laien Lab Festival. In vier eigenständigen Produktionen wird eine breite Palette an unterschiedlichen Theaterstilen, Themen und Arbeitsweisen sichtbar.
Sieben Monate war das Laien Lab zusammen unterwegs. Nach gegenseitigen Probenbesuchen, Workshops mit professionellen Theaterschaffenden und angeregten Diskussionen, werden die entstandenen Stücke versammelt am Miller’s gezeigt. So entsteht eine Plattform für die Vielfalt der Laientheaterszene.
Rund um die Aufführung gibt das Festival einen tieferen Einblick in die Stücke und ihre Entstehung, und lädt auch das Publikum zum gemeinsamen Austausch ein.

**Projekt Stille — Cie. Echolot (Zürich)**
Welchen Platz hat die Stille in unserem Leben? Ist sie mehr als die Abwesenheit von Lärm? Wo finden wir Leere vor? Auf der Suche nach dem Unausgesprochenen, dem Abwesenden und dem Unsagbaren wollen wir Worte finden, Laute bilden und Bewegungen andeuten, um zu begreifen, wie Leerstellen einen ganzen Raum füllen können. Das PROJEKT STILLE ist der Versuch, Unsichtbares sichtbar zu machen.

Spiel: Yann Bartal, Sandra Brand, Jael Gebs, Giulia Haller, Pascal Herren, Stefan Kaeser, Martina Lüscher, Samuel Prenner Musik: Luca Magni, Szenografie: Cornelia Zierhofer, Licht und Ton: Stefan Geiger Regie: Judith Rehmann, Ariane Rippstein, Stück: Ariane Rippstein

**[Homepage von Cie. Echolot (Zürich)](https://www.cie-echolot.com/8842459)**

Spielstätte: Miller's
Lokation: Zürich

Vorstellungen

Gewählte Vorstellung
Weitere Vorstellungen