Zurück zur Übersicht

Senioren Lab — Künstliche Intelligenz

**Im Jahre 2525 – Ein Theaterstück des Senioren Labs mit Kindern zum Thema Künstliche Intelligenz**

Wir schreiben das 2525. Durch einen Meteoritenregen ist das Computersystem, das das Zusammenleben einer Kolonie auf einem fremden Planeten organisiert, beschädigt worden. Damit das Leben seinen gewohnt produktiven Gang nehmen kann, muss das System mit Erinnerungen
repariert werden. Während die Bewohner_innen der Kolonie das System fleissig mit persönlichen Informationen füttern, merken sie, dass sie gar nicht so abhängig vom Computer sind, wie sie immer dachten. Sie fangen an – statt zum System – vielmehr miteinander zu sprechen, sich auszutauschen und zu vernetzen.
Aus Fremden werden Freunde, aus Einzelgänger_innen eine Gemeinschaft. Je mehr sich die Menschen von der Maschine lösen und beginnen ihre eigenen Werte zu setzen, umso mehr entdecken sie wer sie sind und was sie einmalig macht – ihre Menschlichkeit.

Leitung, Regie und Bühne: Ron Rosenberg
Assistenz: Regina Studer
Licht, Sound und Kostüme: Michael Graessner
Leitung projektbegleitende Workshops: Tina Mantel (Tanz/Bewegung), Lisa Malin (Atem-/Stimmtraining)

Mit: Maria Beck, Hanspeter Blatter, Elsbeth Böhi, Heidi Frohofer, Veronika Glaser, Madelein Hirsch Jemma, Lisa Hoby, Janos Morvay, Edy Plutznik, Rudolf Roth, Jakob Schmid, Regina Studer, Verena Thöni, Lotta Waldvogel, Eveline Walser und Kinder aus dem Kreis 8.

Spielstätte: Miller's
Lokation: Zürich

Vorstellungen

Gewählte Vorstellung
Weitere Vorstellungen