Zurück zur Übersicht

Davon geht die Welt nicht unter! — ein musikalischer Rettungsanker

**Leo Wundergut beantwortet die dringlichsten Fragen zur Lage der Welt.
Ein musikalischer und satirischer Abend der grossen Unterhaltungskunst.
Es begleitet das Staatsorchester.**

Um die Welt steht’s schlecht. An den Toren des Weissen Hauses rüttelt ein oranger Primat, in Moskau herrscht ein Bond-Bösewicht. Die AFD versenkt die CDU, die Europäische Utopie bröckelt an allen Enden und Schweizer Parlamentarier verschreien täglich das Ende der direkten Demokratie.

Aber mal halblang. Leo Wundergut rückt wie gewohnt alles ins rechte Licht. Mit seiner neuesten Revue «Davon geht die Welt nicht unter!» verbindet er sinnig und unsinnig altes, prächtiges Liedgut mit den aktuellsten Ereignissen und Untergangs-Szenarien. Schliesslich hat die Menschheit schon Schlimmeres überlebt und die Schönheit und Freude am Leben wieder gefunden.

Leo Wundergut kommentiert zwar stets sehr pointiert bis leicht beissend, doch das versöhnliche Element seiner Musik obsiegt endlich doch gegen den blut-lüsternen Panik-Journalismus vieler Medien, welche dem Weltuntergang überall aufspüren, letztlich in der Absicht den Untergang des eigenen Medium zu überspielen.



**Leo Wundergut eilt St. Moritz zur Hilfe**

Der Gesellschaftstenor Leo Wundergut ist zur Stelle, wenn es brennt. Eilig ist er nach St. Moritz gereist, um die Bergstadt nach dem erneuten Olympiaden-NEIN vor dem Untergang zu retten. Mit einem Video wirft Wundergut einen musikalischer Rettungsanker und hilft dem mondänen Ort, über die negativen Schlagzeilen hinweg, welche die Skiweltmeisterschaft der Region bescheren. Im Musikfilm zeigen Wundergut und seine Jet-Set-Singer St. Moritz von seiner schönsten Seite und preisen den Ort nicht nur Oligarchen und Präsidenten an, sondern allen wohlhabenden Menschen, die gerne unbeschwert Geld ausgeben. Unter dem [Internet-Link](https://www.youtube.com/watch?v=jg1it0EJpkY&feature=youtu.be) ist der Film auf youtube zu sehen.

**Geld ausgeben ohne weit zu reisen**
Wer fürs Geldausgeben nicht nach St. Moritz reisen will, aber dennoch seine Brieftasche leeren möchte, dem bietet Leo Wundergut vom 4. bis 26. März in Zürich eine Gelegenheit. Mit dem Kauf einer Eintrittskarte zu seinem neuen Programm «Davon geht die Welt nicht unter!» zu unverschämten Preisen, lädt der Gesellschaftstenor zum kulturellen Kaufrausch ein und rückt alles ins rechte Licht. Er bedient sich dabei einmal mehr der Musik. Und zwar nicht irgendeiner, sondern jener von damals und davon reichlich. Mit seiner neusten Revue «Davon geht die Welt nicht unter!» verbindet Leo Wundergut sinnig und unsinnig altes, prächtiges Liedgut mit den aktuellsten Ereignissen und Untergangsszenarien und schafft grotesk-anrührende Momente.

[Hier ein Eindruck von Leo Wundergut, dieses mal in St. Moritz](https://www.youtube.com/embed/jg1it0EJpkY)

[Hier gelangen Sie zur Homepage von Leo Wundergut]( http://www.wundergut.ch/)

[Ein Beitrag von art-tv zu Leo Wunderguts Stück](https://www.art-tv.ch/13030-0-Donald-Trump-Davon-geht-die-Welt-nicht-unter-Leo-Wundergut-mit-neuem-Programm.html)

Spielstätte: Miller's
Lokation: Zürich

Vorstellungen

Gewählte Vorstellung
24. März 2017, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Weitere Vorstellungen
25. März 2017, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
26. März 2017, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr