Heinrich, der Sohn des Totengräbers

Heinrich wächst in einem kleinen Haus neben der Friedhofmauer auf. Sein Vater ist Totengräber der Gemeinde Sursee und eine wichtige Person im Bestattungswesen. Heinrich hat einen natürlichen Bezug zu Leben und Tod und hilft seinem Vater bei allen Verrichtungen, angefangen beim Ausheben eines Grabes, beim Herrichten der Gestorbenen, beim Schmücken des Grabes vor und nach der Bestattung. Heinrich ist neugierig und beeindruckt von den Toten, die sich ihm im offenen Sarg wächsern aber schön und würdevoll zeigen.

 

Sein Verhältnis zum Sterben und Tod ist natürlich und von Ehrfurcht geprägt jedoch nicht ängstlich. Heinrich, der viele Jahre als Ministrant der Kirche dient, empfindet die dickeFriedhofmauer zwischen dem Reich der Toten und Lebendigen als Herausforderung: Es macht ihm einerseits Spass, von seinem Zuhause aus die Grabredner bei Beerdigungen mit einem Spiegel zu blenden, anderseits die entwischten Hausschweine auf dem Friedhofsgelände einzufangen, sehr zum Missvergnügen seines Vaters. Er stehtdem Prunk der Kirche distanziert gegenüber und sieht dem eigenen Ende gelassen entgegen. Tragisch und eindrücklich bleibt Heinrich der Tod seines Vaters in Erinnerung. Nie darfer in die „Schwarzpulver-Kammer“ seines Vaters, der für die Salut-Schüsse bei der Fronleichnam-Prozession verantwortlich ist. Beim Aufräumen kurz vor der Pensionierung wird der Vater unvorsichtig, das Schwarzpulver entzündet sich und er erleidet schwere Verbrennungen und verliert ein Auge. Nicht lange danach tritt Heinrich ein letztes Mal traurig und angeregt an den Sarg seines Vaters und ist erleichtert, in ein friedlich entspanntes Gesicht zu blicken.

 

Peter Faisst

 

Vorstellungen: 2.7. 20 Uhr, 4.7. 20 Uhr, 8.7. 20 Uhr, 10.7. 17 Uhr
Tickets hier kaufen!

Miller's


Seefeldstrasse 225
8008 Zürich
info@remove-this.millers.ch
Tel. +41 (0) 44 387 99 70
Fax +41 (0) 44 387 99 74

Anfahrt

 

 

 

Tickets

Di - Fr: 16:00 - 18:00 h
und/oder 2 h vor Vorstellungsbeginn

tickets@remove-this.millers.ch
Tel. +41 (0) 44 387 99 79

Ticketshop