Wie denken Kinder über das Sterben?

Da ich in meiner Berufszeit immer mit Kindern zu tun hatte, interessiert mich ihre Meinung zum Sterben sehr. Ich hatte das Glück, dass sich die Lehrerin Susanne Sch. von der 5. Klasse mit Migrations-Hintergrund in Dietikon auf das Thema „Sterben und Tod“ einliess. Sie gab den Schülerinnen und Schülern 30 Minuten Zeit, darüber zu schreiben. Es kamen sehr unterschiedliche Gedanken zusammen. Bei einigen Kindern entstanden richtige Geschichten, bei anderen war das Thema in zwei Sätzen erledigt zum Beispiel:

 

„Wenn ich über das Sterben und den Tod nachdenke, weine ich und mein Herz klopft ganz schnell“     Zenep

oder                                                  

„Es kommt ein Gespenst und tötet alle. Man stirbt nur einmal im Leben“  Kenan

 

Aufgefallen ist mir auch, dass fast jedes Kind noch stark im Glauben lebt, dass Himmel und Hölle Gültigkeit haben: Guter Mensch ins Paradies, böser Mensch ins Fegefeuer zum Beispiel:

 

„…Manche Eltern behaupten, dass wenn man lieb war, in den Paradies geht und wenn man fies war, in die Hölle geht. Ehrlich gesagt glaube ich das nicht“              Anna

oder                                                  

„Wenn Menschen das tun, was Gott sagt, kommen sie in das Paradies und wer das Gegenteil macht, kommt in die Hölle“  Leo

 

Auch Krieg, Angst und Trauer wurden oft erwähnt. Was aber für jedes Kind klar ist, dass jeder Mensch einmal sterben muss.

Heidi Faisst

 

Vorstellungen: 2.7. 20 Uhr, 4.7. 20 Uhr, 8.7. 20 Uhr, 10.7. 17 Uhr
Tickets hier kaufen!



Miller's


Seefeldstrasse 225
8008 Zürich
info@remove-this.millers.ch
Tel. +41 (0) 44 387 99 70
Fax +41 (0) 44 387 99 74

Anfahrt

 

 

 

Tickets

Di - Fr: 16:00 - 18:00 h
und/oder 2 h vor Vorstellungsbeginn

tickets@remove-this.millers.ch
Tel. +41 (0) 44 387 99 79

Ticketshop