Zurück zur Übersicht

„Was i nid weiss, weiss mini Geiss“

singt Linard Bardill in einem Kinderlied. Darin weiss die Geiss Wilhelmine gar vieles.

Was i hüt nid weiss, weiss mein Computer! Und der weiss noch viel mehr, genauer gesagt: die Internetsuchmaschine Google. Es vergeht sicher kein Tag, an dem ich mir dort nicht Aufschluss hole über etwas, worüber ich gern mehr oder Genaueres wissen möchte. Google kennt mich inzwischen schon und liefert mir meist sogleich diejenigen Links, die meine eingegebenen Stichworte enthalten. Das ist zwar praktisch, löst aber auch ein gewisses Unbehagen bei mir aus. Was weiss Google wirklich alles über mich? Und wie stark zahlt sich allenfalls dieses Wissen für Google aus?

Bald wird es so weit sein, dass ich meinem Computer eine Frage zurufen kann, und ich bekomme von ihm eine gesprochene Antwort. Dann brauche ich nicht einmal mehr zu ihm hinzugehen, um meine Anliegen einzutippen. Das und noch sehr viel mehr wird künftig interaktiv zwischen Mensch und Computer möglich sein. Damit scheint dann schon annähernd die Situation erreicht, die wir auch in unserem Theaterstück über Künstliche Intelligenz haben: Wir kommunizieren eins zu eins mit unserem Zentralcomputer, den wir „Eva“ nennen.

Interessierten geben wir zu unserem neuen Stück gern bekannt, dass es sich diesmal um Science-Fiction handle. Bei unseren laufenden Recherchen zum Thema stiessen wir in den Medien auf Prognosen, wohin sich die Künstliche Intelligenz entwickeln wird, was unser Spiel jedoch gar nicht mehr so utopisch erscheinen lässt...

Heidi Frohofer

Miller's


Seefeldstrasse 225
8008 Zürich
info@remove-this.millers.ch
Tel. +41 (0) 44 387 99 70
Fax +41 (0) 44 387 99 74

Anfahrt

 

 

 

Tickets

Di - Fr: 16:00 - 18:00 h
und/oder 2 h vor Vorstellungsbeginn

tickets@remove-this.millers.ch
Tel. +41 (0) 44 387 99 79

Ticketshop