Zurück zur Übersicht

Literatur Hoch Zwei

Stefan Zweifel (Freier Redestrom), Thomas Sarbacher (Lesung) und Julian Sartorius (Perkussion)

Stefan Zweifel und Thomas Sarbacher vermessen die Reiche von jeweils zwei Autor/innen. Manchmal streifen sie den Grenzen entlang, dann wieder dringen sie ins Reich des einen oder anderen Autors vor. Der Perkussionist Julian Sartorius begleitet mit Schlägern, Besen und Sticks die abenteuerlichen Expeditionen in die literarischen Doppelreiche.

Literatur Hoch Zwei ist mit 80 bis 120 Besucher_innen pro Veranstaltung für eine Literaturreihe überdurchschnittlich gut besucht. Stefan Zweifels pulsierender Redestrom, Thomas Sarbachers lebendiger Vortrag und Julian Sartorius spannungsgeladenes Spiel erzeugen einen geistig-musikalischen Sog, dem sich das Publikum mit hoher Konzentration hingibt.

 

Die Termine für die Saison 17/18 werden bald bekanntgegeben. 

 

 

Einblicke in Literatur Hoch Zwei


 

 

 

Literatur Hoch Zwei am 9. Mai 2017

 

 

Stefan Zweifel (Freier Redestrom), Thomas Sarbacher (Lesung),
Julian Sartorius (Perkussion)


Cendrars «Moravagine» trifft Dostojevskis «Idioten»

Ein wilder Ritt durch zwei gigantische literarische Kontinente: Der Schweizer Blaise Cendrars stürzte sich jedes Jahr in die Lektüre von Dostojevskis «Der Idiot». Und schuf mit «Moravagine» seine gigantische Antwort. Sie ist besonders aktuell, weil sie uns ins Innenleben von Terroristen tauchen lässt, «die ihre ganze Liebe in die Zerstörungslust legen». Machen Sie sich auf eine Reise durch Dostojevskis «Aura des russischen Geistes » (Walter Benjamin) gefasst. Und auf Moravagines Trip in die russischen Revolution, mit dem Schiff nach New York und weiter auf Goldsuche bis zu den «blauen Indianern» am Orinoko und zurück nach Paris, zu einem Flug um die Welt und in den Morphinismus. In der Tat: «A rip-roaring fiction! » (Times Literary Supplement)

«Ein Geheimtipp» (Tages-Anzeiger).